Altstadt- und Museumsverein Wangen im Allgäu e.V. | Tel. +49 (0) 75 22 / 93 14 58

DENK MAL! Das Denkmal der Beharrlichkeit

(Quelle: Irina Leist) Maria Neff, Tochter des letzten Eselmühlen-Besitzers Josef Neff, war keine gewöhnliche Frau. Der Betrieb der Mühle musste 1937 nach dem Tod des Vaters eingestellt werden. Maria Neff lebte dort unter bescheidensten Verhältnissen und wurde von den Schwestern des Spitals und Wangener Bürgern unterstützt. Der Bürgerschaft von Wangen war die eigenwillige Dame als „Mariele mit der Haube“ bekannt. Sowohl im Winter wie im Sommer trug sie eine mit Wolle ausgestopfte Haube, weil sie…

Weiterlesen

Joseph Michael Neustifter “erweckt” Maria Neff zu neuem Leben

Bald ist es soweit! Nach intensiver Planung und Vorbereitungszeit nähert sich die Enthüllung des Maria-Neff-Denkmals.  Die letzte Mühlenbesitzerin, Maria Neff, wird bald vor der Eselmühle die Besucher des Museums "ihrer" Mühle persönlich begrüßen.  Über den Künstler Joseph Michael Neustifter erlebt seine Kindheit in einer niederbayerischen Künstlerfamilie.  Schon als Kind will er "Bilderbauer" werden. Früh begabt zeichnet er viel und modelliert in Ton, den er farbig bemalt. Mit 5 Jahren zieht es ihn zur Violine hin und…

Weiterlesen

Deutscher Mühlentag am 10.06.19 – Esel bei der Mühle

Anlässlich des Deutschen Mühlentages am 10.06.19 laden wir Sie herzlich zu einem Besuch ins Stadtmuseum in der Eselmühle ein!  Ein besonderes Erlebnis werden ab 14:00 Uhr die Esel an der Mühle sein, die von Kindern geführt werden dürfen. (Kein Reiten)      Um 15:00 Uhr ist Märchenstunde im Eselstall der Mühle. Katharina Blocher liest Mühlenmärchen mit Kamishibai (einem japanischen Papiertheater). Gönnen Sie sich einen entspannten Nachmittag rund um die Mühle!         

Weiterlesen

Internationaler Museumstag – Zeichnen in der Altstadt mit Theo Keller

      Mit Stift und Papier genauer hinsehen  Unter diesem Motto findet dieses Jahr das "Zeichnen in der Altstadt" mit Theo Keller statt. Er erarbeitet mit den Interessierten das Faszinierende einer Strichzeichnung, die am Ende auch koloriert werden kann. Mit wenigen Handstrichen kann ein ganzes Bild von großer Aussagekraft entstehen. Im Zeitalter von Handyfotos vergisst man, wozu man selbst in der Lage sein kann, um einen Augenblick, ein Gebäude oder anderes in einem kleinem…

Weiterlesen