Altstadt- und Museumsverein Wangen im Allgäu e.V. | Tel. +49 (0) 75 22 / 93 14 58
Vortrag 01.10.2019: Was die Sterbe- und Taufverzeichnisse (ab 1591) preisgeben

Vortrag 01.10.2019: Was die Sterbe- und Taufverzeichnisse (ab 1591) preisgeben

Archivschätze 2019:

In der Geburt und im Tod sind alle gleich.

Wir machen uns mit den Archivalien auf die Spurensuche der immens hohen (Kinder-)Sterblichkeitvergangener Tage und sehen Dokumentationen von Pest- und Kriegszeiten. Minutiös sind nicht nur die Namen von Menschen verzeichnet, die heute niemand mehr kennt, sondern teilweise werden genaue Todesursachen beschrieben. Sie sehen ein Spiegelbild der Bevölkerungsentwicklung in Wangen in diesen Tagen.

In Zusammenarbeit mit der Fördergemeinschaft Pfarrkirche St. Martin, der Archivgruppe der Kirchengemeinde St. Martin sowie der Ortsheimatpflege Wangen
lädt Sie der Altstadt- und Museumsverein zum dritten Teil der Vortragsreihe mit Stephan Wiltsche

Archivschätze 2019Was die “Sterbe- und Taufverzeichnisse (ab 1591)”preisgeben ein.  

Der Vortrag findet am 01.10.2019 ab 19:00 Uhr im Martinsstüble des Gemeindehauses von St. Martin statt. 

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher! Genießen Sie den Abend!

Der Eintritt ist frei. Wir bitten Sie um Spenden für die laufende Renovierung der Kirche St. Martin. 

Wenn Sie generell für die Sanierung der Kirche von St. Martin spenden möchten, können Sie Ihre Spende auf das Konto des Altstadt- und Museumsvereins DE19 65050110 0000 225 555 bei der Kreissparkasse Ravensburg mit dem Verwendungszweck: Kirchensanierung St. Martin überweisen. Wir leiten die Spenden entsprechend weiter.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bei der Sanierung eines der ältesten Gebäude von Wangen!