Altstadt- und Museumsverein Wangen im Allgäu e.V. | Tel. +49 (0) 75 22 / 93 14 58

Museumskids – Papierschöpfen wie früher – Papiermühle Karbach

Die Museumskids haben sich am Samstag, 29. Februar 2020 mit der Geschichte der Papiermühle in Wangen und der Papierherstellung beschäftigt. Danach haben sie selbst Papier handgeschöpft und auch neue Rohstoffe ausprobiert. Es wurde Papier aus Zellstofffasern von Birken und Baumwolle hergestellt, aus einer alten Zeitung und einer roten Serviette, aus einer ausgediehnten Jeans und aus getrocknetem Heu.    

Weiterlesen

Museumskids in der Druckwerkstatt Lustenau am 25. Januar 2020

Die Museumskids beschäftigen sich gerade wieder mit dem Druckereimuseum. Nachdem wir im Dezember das Museum bei uns besucht haben und danach Kartoffeldruckgeschenkpapier selbst bedruckt hatten, wollten wir auch mal richtig an Druckmaschinen drucken und selbst Lettern zusammenfügen und Druckerschwärze aufrollen. Dazu sind wir am Samstag den 25. Janaura 2020 nach Lustenau in das Druckwerk gefahren. Dort hat uns Martina Steinbach eine kurze Einführung gegeben und die verschiedenen Drucktechniken erläutert. Wir haben sogar eine Linotype angeschaut…

Weiterlesen

Rückblick zu Maria Neff

Viele Wangener und Gäste sind Maria Neff seit ihrer Enthüllung am 11. September 2019 vor der Eselmühle begegnet und haben sich mit ihr fotografieren lassen. Immer wieder kommen Fragen bei uns an, die gerne mehr dazu wissen möchten, warum Maria Neff an diesem Platz steht und wer sie war. Eine kurze Information finden Sie hier: Maria Neff 2019 Rückblick   Wir sind nach wie vor daran interessiert, möglichst viel zur Persönlichkeit/Person von Maria Neff zu…

Weiterlesen

Fasnet in Wangen – Das Anelied

 Text des Wangemer Ane-Liedes, damit fröhlich mitgesungen, geschunkelt und gelacht werden kann: Bei de Wangemer Fasnetsdäg, heidideldum Rennt alls vu d´r Arbet weg, heidideldum Nimmt a jedes gern d´rzit, heidideldum Zum Lache mit de närrsche Lit, heidideldum Refrain: Ane, ane, ischt dia Wangemer Fasnet schä!                   Ane, ane, ischt dia Fasnet schä! Am Gumpige Dunschteg goht as a, heidideldum D´Schuelar ziehet Häser a, heidideldum Glonket in de…

Weiterlesen

Neujahrsgruß

01. Januar 2020:     Heute schlagen wir die erste leere Seite eines Buches mit 365 Seiten auf. Machen wir ein gutes Buch daraus! Wir wünschen allen Freunden des Altstadt- und Museumsvereins Wangen im Allgäu  ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr!

Weiterlesen

Wangemer Weihnacht 2019

Bei der traditionellen Wangemer Weihnacht am 23.12.2019 in der Spitalkirche fanden sich sehr viele Interessierte ein, um sich mit der neu von Berthold Büchele verfassten Weihnachtsgeschichte "Wihnächtê im Allgäu" in eine stimmungsvolle Weihnachtszeit mitnehmen zu lassen. Berthold Büchele, Mitbegründer des Ratzenrieder Heimatvereins, hat seine Geschichte am Tag zuvor erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Wir freuen uns sehr, dass die Wangemer nach seinem Heimatort die Ersten waren, die in den Genuss dieser etwas anderen Weihnachtsgeschichte kamen.  Bei…

Weiterlesen

Nikolausfeier in der Rochuskapelle

Die alljährliche Nikolausfeier am Vorabend des Nikolaustages für die Wangemer Kinder war auch dieses Mal wieder eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit.  Die zahlreichen Kinder gestalteten die Zeit bis zum Erscheinen des Heiligen Nikolaus erwartungsfroh mit Liedern. Mit u. a. "Ich hör ihn", "Sei gegrüßt lieber Nikolaus", "In der Weihnachtsbäckerei..." füllten sie und ihre Eltern und Großeltern die schöne Rochus-Kapelle mit Fröhlichkeit. Die Klôsasänger waren auch in diesem Jahr zu Gast, um das traditionelle "Nicolai…

Weiterlesen

Wangemer Weihnacht am 23.12.2019

Der Altstadt- und Museumsverein Wangen lädt am Montag, dem 23.12. um 19 Uhr wieder zu seiner traditionellen Wangemer Weihnacht in die Spitalkirche ein. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung heißt: „Wihnächtê im Allgai“. Berthold Büchele hat eine Weihnachtsgeschichte geschrieben, die das damalige Geschehen ins Allgäu verlegt. In die Geschichte eingebettet sind passende Lieder und Instrumentalstücke aus dem Allgäu, die er im Laufe der Jahrzehnte gesammelt und veröffentlicht hat, darunter Lieder und Stücke aus Wangen und Deuchelried.…

Weiterlesen

Nikolausfeier für Wangener Kinder am 05.12.19 in der Rochuskapelle

Der Altstadt- und Museumsverein lädt alle Wangemer Kinder am Donnerstag, 05. Dezember 2019 um 17:00 Uhr zu einer gemeinsamen Nikolausfeier in die Rochuskapelle ein. Während eines kleinen Rahmenprogramms werden gemeinsam Nikolauslieder gesungen. Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf einen kurzen Besuch der Klosê-Sänger, die die Nikolaustradition hochhalten. Am Ende verteilen der Nikolaus und seine Helfer an alle Kinder eine kleine Nikolausüberraschung. Genießen Sie mit uns den stimmungsvollen Einklang in die Vorweihnachtszeit!   Liedblatt…

Weiterlesen

Heimat Poetisches Wunder – Lesung

Claudia Scherer begrüsste in der am 14.11.19 stattgefunden Lesung Heimat Poetisches Wunder-Das Eigene im Fremden und das Fremde im Eigenen die Anwesenden in der Stadtbücherei Wangen (Kornhaus) und bedankte sich bei Frau Singer (Stadtbücherei) und dem Altstadt- und Museumsverein für die Kooperationsveranstaltung. Sie stellte den Offenburger Schriftsteller Karlheinz Kluge vor, der die Lesung eröffnete. Er las aus seinem selbst verfassten Text:  "Günter Herburger. Schriftsteller und Kundschafter aus Isny im Allgäu."  https://de.m.wikipedia.org/wiki/Günter_Herburger Im Anschluss übergab er an…

Weiterlesen

Lesung mit Claudia Scherer : Heimat – Poetisches Wunder – Das Eigene im Fremden und Das Fremde im Eigenen

In Kooperation mit der Stadtbücherei Wangen im Allgäu präsentiert Ihnen der Altstadt- und Museumsverein am 14.11.2019 ab 20:00 Uhr in der Stadtbücherei im Kornhaus eine Lesung mit der Schriftstellerin Claudia Scherer aus ihrem Buch:  HEIMAT – POETISCHES WUNDER – DAS EIGENE IM FREMDEN UND DAS FREMDE IM EIGENEN HOMMAGEN, herausgegeben von Claudia Scherer In diesem Sammelband von 15 Autor*innen zum Thema Heimat will Claudia Scherer der Vereinnahmung und Verklärung des Begriffs "Heimat" sowie der Ausgrenzung anderer…

Weiterlesen

Ausflug auf die Waldburg

Bei schönstem Herbstwetter wanderten die Museumskids am Samstag, den 12. Oktober 2019 zur Waldburg und haben viele interessante Eindrücke gewonnen. So wussten sie zum Beispiel nicht, warum der Weg zur Burg im Uhrzeigersinn gebaut wurde und warum Ritter, die Linkshänder waren doppelt so viel Sold bekamen. Wenn Ihr auch gern alte Geschichten hört und sehen wollt, wie die Leute früher gelebt haben, dann meldet Euch bei den Museumskids an. Kinder zwischen 6-14 Jahren sind gern willkommen.…

Weiterlesen

Museumskids erforschten: “Wie hat man früher geschrieben”

Am Samstag, den 28. September haben die Museumskids sich in der Badstubengalerie die Schulausstellung “Rund um den ersten Schultag” angeschaut. Danach wurde erforscht, wie die Menschen früher geschrieben haben. Dazu haben die Museumskids kleine Tontafeln mit Keilschrift beschrieben, Papyrus und Tinten hergestellt, mit Binsen auf Papyrus geschrieben und alte Schriften ausprobiert. Wer sich auch für Geschichten von früher und wie man gelebt hatte interessiert, der sollte mal bei den Museumskids vorbeischauen. Kinder zwischen 6-14 Jahren…

Weiterlesen

Erneut spannender Einblick in die Archivschätze von St. Martin

Was uns die Sterbe- und Taufverzeichnisse (ab 1591) verraten... Stephan Wiltsche, Dieter Knaak, Josef Mast und Edgar Mink von der Archivgruppe des Pfarrarchivs St. Martin zogen am 01.10.2019 die Besucher des dritten Vortrags über die Archivschätze von St. Martin erneut in ihren Bann. Kirchenbücher sind gleichzeitig Populationsbücher und geben uns kleine Blicklöcher in das Leben längst vergangener Zeiten. Wie hart und entbehrungsvoll das Leben der Wangener war kann man in den Kirchenbüchern anhand der Sterbe-…

Weiterlesen

Vortrag 01.10.2019: Was die Sterbe- und Taufverzeichnisse (ab 1591) preisgeben

Archivschätze 2019: In der Geburt und im Tod sind alle gleich. Wir machen uns mit den Archivalien auf die Spurensuche der immens hohen (Kinder-)Sterblichkeitvergangener Tage und sehen Dokumentationen von Pest- und Kriegszeiten. Minutiös sind nicht nur die Namen von Menschen verzeichnet, die heute niemand mehr kennt, sondern teilweise werden genaue Todesursachen beschrieben. Sie sehen ein Spiegelbild der Bevölkerungsentwicklung in Wangen in diesen Tagen. In Zusammenarbeit mit der Fördergemeinschaft Pfarrkirche St. Martin, der Archivgruppe der Kirchengemeinde…

Weiterlesen

Enthüllung der Maria-Neff-Figur vor der Eselmühle in fröhlicher Atmosphäre

Mit einer Vielzahl von Bürgern und Gästen der Stadt Wangen haben wir am 11.09.2019 das Maria-Neff-Denkmal enthüllt. Wir freuen uns über das Interesse, das die gemeinsame Veranstaltung der Stadt Wangen und des Altstadt- und Museums-Vereins und die Figur der Maria-Neff gefunden hat! Der Vorstandsvorsitzende Theo Keller begrüßte die Anwesenden mit "Unterstützung" einiger unserer Museumskids, die die Namen von Gästen aus Politik und Verwaltung, befreundeten Heimatvereinen, Heimatpflegern den Ehrenvorständen und Ehrenmitgliedern des Altstadt- und Museumsvereins und…

Weiterlesen

Tag des offenen Denkmals

Am "Tag des offenen Denkmals" fanden Besichtigungen der Baustelle St. Martinskirche statt. Man konnte über die Baugerüste bis unter die Decke des Chores und in den Dachraum mit dem eindrucksvollen Dachstuhl steigen.  Architekten und ausführende Handwerker erläuterten die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen in fachkundiger Weise. Durch diverse Umbauten in den letzten Jahrhunderten wurden auch die tragenden Bauteile in Mitleidenschaft gezogen und leider nicht immer fachgerecht ausgeführt. So z. B. erhöhte man die ursprüngliche Konstruktion und das Dach…

Weiterlesen

Tag des offenen Denkmals – Umbrüche in Kunst und Architektur am 08.09.2019

In Zusammenarbeit mit der Fördergemeinschaft Pfarrkirche St. Martin und der Ortsheimatpflege Wangen laden wir Sie herzlich zu einer geführten Besichtigung der Baustelle der St. Martins-Kirche ein! Die durchführenden Architekten, Handwerker und Ortsheimatpfleger Stephan Wiltsche geben Ihnen einzigartige Eindrücke über mehr als 1000 Jahre alte kunsthistorische und bautechnische Kulturepochen und Zeiten dieses Sakralbaus.  Am Tag des offenen Denkmals wird neben der Präsentation neuester Ergebnisse archäologischer Grabungen im Kirchengebäude auch der Sanierungs-Zwischenstand gezeigt. Voraussichtlich besteht auch die…

Weiterlesen

Joseph Michael Neustifter, Wangen und das Allgäu

Joseph Michael Neustifter ist Wangen und dem Allgäu ganz besonders verbunden. Er genießt die schöne Altstadt, die freundliche Atmosphäre und kommt immer wieder gerne mit seiner Frau, um hier einzukaufen und gute Freunde zu besuchen.  Als Bildhauer hat Joseph Michael Neustifter für Wangen schon einige herausragende Kunstwerke geschaffen.  Das Bekannteste und Beliebteste wird für alle Wangener und Gäste der Spuckbrunnen mit den "verdruckten" Allgäuern vor dem Pfaffentor (Ratloch) sein.  Den Spruch, wonach von sechs Allgäuern,…

Weiterlesen

Denkmaltag: Geführte Baustellenbesichtigung St. Martin

In Zusammenarbeit mit der Fördergemeinschaft Pfarrkirche St. Martin und der Ortsheimatpflege Wangen laden wir Sie herzlich zu einer geführten Besichtigung der Baustelle der St. Martins-Kirche ein! Die durchführenden Architekten, Handwerker und Ortsheimatpfleger Stephan Wiltsche geben Ihnen einzigartige Eindrücke über mehr als 1000 Jahre alte kunsthistorische und bautechnische Kulturepochen und Zeiten dieses Sakralbaus.  Am Tag des offenen Denkmals wird neben der Präsentation neuester Ergebnisse archäologischer Grabungen im Kirchengebäude auch der Sanierungs-Zwischenstand gezeigt. Voraussichtlich besteht auch die…

Weiterlesen

Denkmalenthüllung 11.09.19/18:00 Uhr: DENK MAL! Das Denkmal der Beharrlichkeit

(Quelle: Irina Leist) Maria Neff, Tochter des letzten Eselmühlen-Besitzers Josef Neff, war keine gewöhnliche Frau. Der Betrieb der Mühle musste 1937 nach dem Tod des Vaters eingestellt werden. Maria Neff lebte dort unter bescheidensten Verhältnissen und wurde von den Schwestern des Spitals und Wangener Bürgern unterstützt. Der Bürgerschaft von Wangen war die eigenwillige Dame als „Mariele mit der Haube“ bekannt. Sowohl im Winter wie im Sommer trug sie eine mit Wolle ausgestopfte Haube, weil sie…

Weiterlesen

Kulturnacht 2019

Der Innenhof der Badstube war in der Kulturnacht am 02.08.2019 geprägt von harmonischen, fröhlichen Gästen.  Nachdem der Shanty-Chor des Bürgerforums stimmungsvoll  mit "Liedern von der Waterkant" das Publikum begeistert hatte genossen Jazz-Freunde das abwechslungsreiche und tolle Programm der Jazzmatix. Ina Sauter (Gesang),  Axel Bernhardt (Saxofon), Oli Bogen (Gitarre), Pit Niermann (Piano), Bubu Kühn (Bass),  Tobias Zwirner  (Schlagzeug) präsentierten eine mitreißende Mischung aus Swing, Latin, funkig-souligem Poppjazz und gefühlvollen Balladen.   Auch das Angebot der Ausstellung…

Weiterlesen

Joseph Michael Neustifter “erweckt” Maria Neff zu neuem Leben

Bald ist es soweit! Nach intensiver Planung und Vorbereitungszeit nähert sich die Enthüllung des Maria-Neff-Denkmals.  Die letzte Mühlenbesitzerin, Maria Neff, wird bald vor der Eselmühle die Besucher des Museums "ihrer" Mühle persönlich begrüßen.  Über den Künstler Joseph Michael Neustifter erlebt seine Kindheit in einer niederbayerischen Künstlerfamilie.  Schon als Kind will er "Bilderbauer" werden. Früh begabt zeichnet er viel und modelliert in Ton, den er farbig bemalt. Mit 5 Jahren zieht es ihn zur Violine hin und…

Weiterlesen

Kinder- und Heimatfest 2019

Am 20. Juli 2019 nahm eine gut gelaunte und zahlreiche Gruppe von AMV-Mitgliedern als historische Gruppe zu Zeiten von Johann-Andreas-Rauch am Kinderfestumzug teil.    Bei strahlendem Sonnenschein genossen alle die harmonische Stimmung der begeisterten Zuschauer und hatten viel Spass, dabei zu sein. Nach dem Umzug saßen alle noch in gemütlicher Runde zusammen und ließen sich von der heiteren Feststimmung treiben.  Wir bedanken uns bei allen die mitgemacht haben und hoffen, dass alle im nächsten Jahr…

Weiterlesen

Beeindruckend, was das Jahrtagsbuch von 1593 verrät!

Am 02.07.2019 konnten sich Interessierte einen Einblick in die Stadt- und Kirchengeschichte von 1593 verschaffen.  Ortheimatpfleger Stephan Wiltsche stellte in einem sehr beeindruckenden Vortrag einen weiteren Archivschatz der Archivgruppe von St. Martin vor: In Schweinsleder gebunden, durch einen hölzernen Anteil geschützt, Pergamentseiten mit beeindruckenden Handschriften - das Wangener Jahrtagsbuch von 1593 Einleitend gab er einen Überblick über die spätmittelalterliche Frömmigkeit, den Jahrtag ab Memoria und den verbundenen Totenkult. Solidarität im Gebet für Verstorbene sollte dem…

Weiterlesen

Wie wird auf der Sennalpe Käse hergestellt? Wanderung der Museumskids

Am Samstag den 29. Juni 2019 müssen die Museumskids bereits um 6 Uhr aufstehen, denn sie wollen zur Sennalpe von Xaver Herz in Oberstaufen wandern und zuschauen, wie Käse auf einer Alpe hergestellt wird. Um 8:00 Uhr treffen sich dann 6 Museumskids und 3 Begleiter auf dem Parkplatz am Hompessenweg Oberstaufen und müssen ca. eine Dreiviertelstunde bei bereits sengender Hitze bergauf wandern. Das führt zu einem Streik, vor allem die Mädchen protestieren und halten bei…

Weiterlesen

Deutscher Mühlentag – ein toller Erfolg!

Am Pfingstmontag fand wie jedes Jahr der Deutsche Mühlentag statt. Der Altstadt- und Museumsverein öffnete mit einem kleinen Unterhaltungsprogramm die Eselmühle. Diese Mühle geht auf das Jahr 1568 zurück. In diesem Jahr errichtete das Spital die neue Mühle anstelle der Stadtmühle aus dem Jahre 1436. Der letzte Müller hörte 1937 mit dem Mahlbetrieb auf. In den 60er Jahren sollte das Gebäude für die Straßenerneuerung abgerissen werden. Die Müllertochter Maria Neff weigerte sich jedoch, die Mühle…

Weiterlesen

Benedikt Grammer berichtet über das wohl größte Musikinstrument der Welt

Am 01.06.2019 versammelten sich ca. 50 Interessierte zum Glockenvortrag von Benedikt Grammer. Beim Seelenmal bei der Kirche begrüsste Organisator Stephan Wiltsche den Redner und das Publikum. Herr Grammer führte zum Thema hin und alle warteten gespannt auf das Einläuten der Kirchenglocken von St. Martin. Es war ein Genuss, das Geläut einmal ganz bewusst wahrzunehmen.               Im Gemeindesaal erfuhren die Zuhörer viel Interessantes. Glocken wurden in China bereits ab ca. 5000 vor…

Weiterlesen

Deutscher Mühlentag am 10.06.19 – Esel bei der Mühle

Anlässlich des Deutschen Mühlentages am 10.06.19 laden wir Sie herzlich zu einem Besuch ins Stadtmuseum in der Eselmühle ein!  Ein besonderes Erlebnis werden ab 14:00 Uhr die Esel an der Mühle sein, die von Kindern geführt werden dürfen. (Kein Reiten)      Um 15:00 Uhr ist Märchenstunde im Eselstall der Mühle. Katharina Blocher liest Mühlenmärchen mit Kamishibai (einem japanischen Papiertheater). Gönnen Sie sich einen entspannten Nachmittag rund um die Mühle!         

Weiterlesen

Museumstag: Besucher nahmen offenes Museum interessiert an

Am internationalen Museumstag am 19.05.19 nahmen viele Bürger und Gäste der Stadt Wangen das Programm des Altstadt- und Museumsvereins wahr. Das Museum war kostenlos geöffnet. In einer entspannten Stimmung genossen die Gäste das schöne Museum, hörten von den Museumskräften Interessantes zur Geschichte von Wangen und den Dichtermuseen. Theo Keller inspirierte in einem kurzen Zeichenkurs, wie mit ein paar Handstrichen schnell ein reizvolles Bild einer Sehenswürdigkeit entstehen kann. Alle hatten viel Spaß bei der Sache. 

Weiterlesen

Glockengeschichte und Turm-Exkursion mit Dipl. Ing. Benedikt Grammer

Am Samstag, 01.06.2019 berichtet der in Wangen aufgewachsene Benedikt Grammer über die faszinierende Glocken-Geschichte vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Er stellt Grundlagen und Epochen des Glockengusses anhand von Bildern und Klangbeispielen von Geläuten der Wangener Umgebung (Wangen, Neuravensburg, Niederwangen, Deuchelried, Karsee, ...) vor. Start ist um 17:45 Uhr am Seelenmal bei der Kirche. Einführung und Anhören des "Einläutens" um 18:00 Uhr und Vortrag im katholischen Gemeindehaus. Abschließend erhalten die interessierten Zuhörer die Möglichkeit zur Turmbesteigung…

Weiterlesen

Internationaler Museumstag – Zeichnen in der Altstadt mit Theo Keller

      Mit Stift und Papier genauer hinsehen  Unter diesem Motto findet dieses Jahr das "Zeichnen in der Altstadt" mit Theo Keller statt. Er erarbeitet mit den Interessierten das Faszinierende einer Strichzeichnung, die am Ende auch koloriert werden kann. Mit wenigen Handstrichen kann ein ganzes Bild von großer Aussagekraft entstehen. Im Zeitalter von Handyfotos vergisst man, wozu man selbst in der Lage sein kann, um einen Augenblick, ein Gebäude oder anderes in einem kleinem…

Weiterlesen

Balkonkastenbepflanzung

  Blühende Altstadt Am 29.04.20019 lud der Altstadt- und Museumsverein interessierte Besucher zum Vortrag über nachhaltige Balkonkastenbepflanzung "Wilde Kübel" in den Giebelsaal der Badstube ein. In Vorbereitung zum 40. Jubiläum des „Blümlesfestes“ konnten die Argenbühler Landschaftsarchitektin Simone Kern sowie der Gärtnermeister der Firma Kaspar, Peter Baldauf, zu einem Vortrag über Balkonkastenbepflanzung gewonnen werden. Insektenfreundlichkeit Simone Kern legte im ersten Teil den Schwerpunkt auf die Insektenfreundlichkeit der Bepflanzung. Es gehe darum, Bienen und anderen Insekten durch einheimische…

Weiterlesen

Archivschätze mit Stephan Wiltsche

           Archivschätze Teil 1: Die päpstliche Fastenurkunde von 1436 und Pfarrbeschreibung 1824      Am 16.04.2019 fand im Gemeindehaus St. Martin der erste Vortrag "Archivschätze 2019" statt: Die "päpstliche Fastenurkunde von 1436" und "Pfarreibeschreibung 1824" mit Ortsheimatpfleger Stephan Wiltsche.  Mit einem faszinierenden Rückblick auf die Zeit um 1431 - 1449 leitete er den Abend ein.    Der 100-jährige Krieg tobte. Theologisch wurde gekämpft, wer an der höchsten Spitze stand - das…

Weiterlesen

Museumskids haben viel Spaß im Glasmacherdorf

Ausflug zum Glasmacherdorf Schmidsfelden  https://www.schmidsfelden.net Am 06.04. 2019 fuhren unsere Museumskids mit Katharina Blocher und Michael Schwarz in das Glasmacherdorf Schmidsfelden. Nach spannenden Eindrücken über die Glasmacherkunst und das historische Glasmacherdorf konnte jeder selbst eine Glaskugel blasen. Die Museumskids lernten unter anderem, dass es verschiedene Glasmacherberufe gibt, vom Glasaugenmaler zur Perlendreherin und dem Glasbläser. Wie auch die Kalkbrennöfen, durften früher die Öfen der Glasmacher nicht ausgehen. Deshalb waren Glasmacher in der Nähe von Wäldern angesiedelt…

Weiterlesen

Der Wegweiser durch den Alten Gottesacker soll schnell Wirklichkeit werden. Bitte unterstützen Sie unser Projekt!

Auf Wunsch vieler Besucher:   Über den Alten Gottesacker (heute Stadtpark von Wangen) entsteht derzeit in Zusammenarbeit der Autoren Stadtarchivar Dr. Rainer Jensch und Ortsheimatpfleger Stephan Wiltsche ein Buch mit herausnehmbarem Wegweiser durch den Alten Friedhof.  Es gibt spannende Hintergrundinformationen zur Geschichte dieses Kleinods in Wangen und den Grabmalen, den hier bestatteten Wangener Persönlichkeiten und Familien. Das Buch eröffnet einen Blick hinter die Glasscheiben der Wandelhallen, ein Lageplan hilft dem Besucher zur Orientierung. Wir freuen…

Weiterlesen

Rückblick auf die Mitgliederversammlung vom 20.03.2019

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung mit Satzungsänderung am 20.03.2019  sind zahlreiche Mitglieder erschienen. Theo Keller begrüsste die Anwesenden herzlich und hielt die Regularien des ordnungsgemäßen Ablaufs fest. Zuerst wurde den in 2018 verstorbenen Mitgliedern gedacht. Neun herausragende Persönlichkeiten mussten verabschiedet werden. Renate Natterer hob deren großen Verdienste für den Altstadt- und Museumsverein hervor.  Henning Koch gab einen kurzen Überblick zur Mitgliedersituation. Theo Keller führte gemeinsam mit Katharina Blocher in einer von Gernot Dettweiler vorbereiteten, kurzweiligen Fotopräsentation durch…

Weiterlesen

Museumskids besuchen am 06.04.2019 das Glasmacherdorf Schmidsfelden

Am 06. April besuchen die Museumskids das Glasmacherdorf Schmidsfelden. Zur Zeit beschäftigen sich die Museumskids mit alten Handwerkerzünften, zu denen auch die Glasmacherzunft gehört. Wir werden in Schmidsfelden den Glasmachern über die Schulter schauen und im Anschluss selbst ein Kugelglas blasen.  Wenn Du zwischen 6-14 Jahren alt bist und Lust hast, bei den Museumskids mitzumachen, dann melde Dich doch einfach bei Katharina Blocher an. Das Kontaktformular findest Du hier!

Weiterlesen

Wir gratulieren der Nachbarstadt Leutkirch und der Heimatpflege Leutkirch e. V.!

Der Altstadt- und Museumsverein gratuliert unserer Nachbarstadt Leutkirch und der Heimatpflege Leutkirch e. V. herzlich zum Gewinn des Museumswettbewerbs! Weiter so! Auszug aus der Pressemitteilung Regierungspräsidium Tübingen vom 01.02.2019: Arbeitskreis Heimatpflege im Regierungsbezirk Tübingen e. V. gibt Gewinner des Museumswettbewerbs " HEIMAT -vorbildlich im MUSEUM" bekannt:  In einer Feierstunde wurden heute drei Museen von Regierungspräsident Klaus Tappeser und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Arbeitskreises Heimatpflege, Harald Neu, im Bürgerhaus "Oberschaffnei" in Ehingen ausgezeichnet. Der mit jeweils…

Weiterlesen

Landschaftstreffen der Zünfte

Wir danken der Narrenzunft Wangen für die Organisation und Durchführung des Landschaftstreffens der Zünfte!  Durch die unterschiedlichen Veranstaltungsorte konnten die Besucher von Auswärts sicher einen bleibenden Eindruck von unserer schönen Altstadt und unseren historischen Gebäuden gewinnen!  Besonders die Marktplatzfasnet mit den verschiedenen Vorführungen der Zünfte bot den Zuschauern ein eindrucksvolles Bild in die Vergangenheit!

Weiterlesen

Gespannt der Geschichtenerzählerin lauschen

Die Märchenerzählerin Regula Seelherr beherrschte die alte Tradition des mündlichen Erzählens.  Mit der traditionellen „Wangemer Weihnacht“ in der Spitalkirche gelang dem Altstadt- und Museumsverein erneut ein stimmungsvoller und stimmiger Einstieg in die Weihnachtsfeiertage. Durch die Auswahl der Mitwirkenden wurde das Programm rund und so wurde einem, auch wenn die Kirche kalt war und viele Besucher zur Sicherheit eine Decke mitbrachten, warm ums Herz. Gitarrentrio Das Gitarrentrio aus Chiara Wetzel, Larissa Ziegler und Priska Keller steuerte…

Weiterlesen